Mit ‘Schnittlauch’ getaggte Beiträge

Rührei mit Spinat, Sesam und Knoblauch (2 von 1)

Zutaten (2 Pers.)
6 Bio-Eier
400g frischer Spinat
2 Zehen Knoblauch – gehackt
1 kleine Schalotte – gehackt
1/4 TL Kurkuma frisch gerieben
1 Msp. Muskat
1/4 TL Petersilie – gehackt
1/4 TL Schnittlauch – gehackt
1 TL Sesam
Salz, Pfeffer
1 EL Butter oder Ghee

Vermengen Sie die Eier, mit etwas Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Muskat und dem geriebenen Kurkuma in einer Schüssel.

Rösten Sie den Sesam, ohne Fett, in einer Pfanne leicht an, und stellen ihn beiseite.

Nehmen Sie sich eine zweite Pfanne zur Hand und erhitzen in beiden, auf jeweils mittlerer Temperatur, Butter bzw. Ghee. Schwitzen Sie in einer der Pfannen Zwiebeln und Knoblauch leicht glasig an, in die andere geben Sie die Eier. Schieben Sie mit einem Holzlöffel die leicht stockende Eimasse jeweils zur Pfannenmitte. Wiederholen Sie dies solange, bis Ihr Rührei die gewünschte Konsistenz hat. Nebenbei geben Sie den Spinat in die andere Pfanne, und wenden ihn einige Male, bis er zusammen gefallen ist. Mengen Sie die restlichen Kräuter unter und servieren ihn mit dem Rührei.

Guten Appetit.

Wussten Sie schon?

Gleich 8 Inhaltsstoffe, von sechs der hier verwendeten Zutaten, sorgen für eine allgemeine Entzündungshemmung. Eigelb (SAMe), Knoblauch (S-Allycylstein, Pectine), Zwiebel & Schnittlauch (Inulin), Kurkuma (Curcumin), Petersilie (p-Cimeen, Apigenin) und nochmals Schnittlauch (Taurin) unterstützen Ihren Körper innerhalb eines Entzündungsprozesses bei seiner Rekonvaleszenz.

natürlich essen – ab heute gesund!
Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Rührei mit Spinat, Sesam und Knoblauch (1 von 1)

Rote Bete Suppe

Veröffentlicht: 26. August 2014 von torstenfleischer in Hauptgericht
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

natürliche essen | Rote Beete Suppe |Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (4 Pers.)

1kg frische Rote Bete
1 kleine Zwiebel – gewürfelt
1 Knoblauchzehe – gewürfelt
800ml Bio-Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Ghee
etwas Schnittlauch

Die Rote Bete schälen, in Würfel schneiden und rundherum in flüssigem Ghee behutsam anbraten.

Tipp

Um rote Finger zu vermeiden, können Sie die Rote Bete mit Einweg-Handschuhen verarbeiten.

Geben Sie Knoblauch- und Zwiebelwürfel hinzu, und schwitzen sie ebenfalls mit an. Gießen Sie das Gemüse mit Brühe auf und lassen alles abgedeckt, für ca. 15-20min bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren, köcheln.

Bevor Sie mit dem „Zauberstab“ (Stabmixer) alles fein pürieren, testen Sie, ob die Rote Bete gar ist. Sollte Ihnen die Suppe zu sämig sein, gießen Sie mit etwas Brühe auf.

Schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab, richten die Suppe an, und garnieren mit etwas Schnittlauch.

Guten Appetit.

Frühstücksei mal anders – paniert in Schnittlauch und Chili

Veröffentlicht: 30. Juli 2014 von torstenfleischer in Frühstück
Schlagwörter:, , , , , , ,

natürlich essen | Frühstücksei | Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (1 Pers.)
2 Bio-Eier von Zweinutzungshühnern
1/2 Bund Schnittlauch
1 kl. Chilischote
Salz, Pfeffer

Die Eier im siedenden Wasser weich kochen – je nach Wunsch 4-6min.

Zwischenzeitlich Schnittlauch und Chili feinhacken bzw. in dünne Röllchen schneiden, und zusammen mit Salz und Pfeffer in ein Schälchen geben.

Die gekochten und gepellten Eier im Chili-Schnittlauch-Mix wälzen und genießen.

Bon Appetit.