Mit ‘Pimientos de Padron’ getaggte Beiträge

Pimientos de Padrón

Veröffentlicht: 11. September 2014 von torstenfleischer in Snacks & Smoothies, Vorspeisen
Schlagwörter:, , , , , ,

natürlich essen | Pimientos de Padrón | Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (1 Pers.)
200g Bratpaprika (Pimientos de Padrón)
4-6 Knoblauchzehen mit Schale
Meersalz
Olivenöl

Waschen Sie die Paprika unter warmem Wasser ordentlich ab und tupfen sie mit einem Geschirrtuch trocken.

Erhitzen Sie das Öl in einer ausreichend großen Pfanne, damit Sie die Pimientos de Padrón mit schwungvoller Bewegung aus dem Handgelenk wenden können. Geben Sie die Pimientos mit samt dem Knoblauch in die Pfanne, und rösten beides unter gelegentlichem Wenden von allen Seiten gut an. Nach ca. 3-5min, wenn sich die Haut der Paprika farblich verändert hat, sind sie verzehrfertig.

Servieren Sie Paprika und Knoblauch, der in der Schale gegart herrlich cremig geworden ist, mit einer guten Prise Meersalz. Mit etwas Glück finden Sie auch den einen scharfen Pimiento, der gelegentlich in einer Bratpaprikamischung anzutreffen ist.

Que aproveche!

natürlich essen | Lasagne | Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (4 Pers.)
400-500g Bio Rinderhack
3 lange Zucchini
3 rote lange Paprika
2 Zwiebeln, fein gehackt
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
600g Tomaten, gehackt oder gewürfelt
4 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 EL Paprikapulver
1 TL Kümmel

für die „Béchamel“ Sauce
200g grüne Paprika (pimientos de padron)
1 kl. Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Chilischote, fein gehackt
250g Champignons
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Das Rinderhack mit Zwiebeln, Knoblauch und dem Tomatenmark anbraten. Die gehackten Tomaten hinzfügen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Für die „Béchamel“ Sauce werden in der Pfanne zunächst Zwiebeln in Olivenöl glasig gedünstet, dann Knoblauch angebraten und anschließend klein geschnittene grüne Paprika und die gehackte Chilischote hinzugefügt.

Parallel dazu, in einer separaten Pfanne, geviertelte Champignons anbraten und dann, mit etwas Wasser, der Sauce hinzufügen. Zusammen noch etwas köcheln lassen und anschließend in einem Mixer zu einer glatten „Béchamel“ Sauce pürieren.

Die Zucchini mit einem breiten Sparschäler in lange Streifen scheiden und den Boden einer Auflaufform damit auslegen. Die rote Paprika verputzen, gerade und breit zurecht schneiden und als nächste Schicht darüber legen. Dann die Hackmasse hinzufügen und eine Schicht „Béchamel“ Sauce darüber gießen. Dies Procedere Schicht für Schicht wiederholen, bis kurz unter den Rand der Auflaufform. Die letzte Schicht aus Zucchinilagen wird noch einmal mit Olivenöl großzügig beträufelt und dann alles in den Ofen, auf mittlerer Schiene.

Für ca. 45 Minuten backen, je nach Hitzegrad des Ofens. Zum Gartest mit einem Messer durch die fertige Lasagne ziehen. Für 5 Minuten abkühlen lassen und dann servieren.

Guten Appetit.

Wussten Sie schon?

Die Kombination von Cucurbitin, Betapinen und Carvona aus Zucchini, Kümmel und Paprika (-pulver) sorgt neben einer Schmerzhemmung auch für eine anti-oxidative und anti-parasitäre Wirkung.