Mit ‘Pesto’ getaggte Beiträge

gemischter-Salat-mit-mariniertem-Feta-I_web

Frühling, sonnige Tage und milde Abende. Zeit für gutes, gesundes und leckeres Essen. Was bietet sich da mehr an als ein erfrischender und schmackhafter gemischter Salat. Denkbar einfach und zügig zubereitet.

Wer einen Wochenmarkt mit regionalen Anbietern in seiner Nähe hat, ist klar im Vorteil. Man kommt mit dem Erzeuger ins Gespräch, bekommt Tipps und Tricks in der Zubereitung, und bringt in Erfahrung, mit welchem Respekt der Bauer mit seinen Produkten umgeht – sie anbaut und hegt und pflegt. Aus unserer Sicht ist das wichtig, denn ist die Nahrung doch das, was uns ausmacht.

Zutaten (1-2 Pers.)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 orange Paprika
3 kleine grüne Landgurken
1 Handvoll Radieschen
200g Schafsfeta
Salz, Pfeffer
2 EL frisches Kräuter-Pesto
2-3 Stängel frisches Basilikum

Waschen und putzen Sie das Gemüse, wenn nötig. Halbieren Sie die Paprikaschoten und entfernen Gehäuse und die weißen Häutchen. Anschließend würfeln Sie sie.

Wer nicht empfindlich auf die Schale der Gurke reagiert, der verarbeitet sie ungeschält – sonst einfach abschälen und danach in gleichmäßig große Würfel schneiden.

Die Radieschen befreien Sie von Strunk und Wurzel und schneiden sie in ca. 4-5mm dicke Scheiben. Den Basilikum von den Stielenden befreien und grob hacken.

Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel, streuen etwas Salz und frischgemahlenen Pfeffer drüber und mengen alles gut durch.

Schneiden Sie jetzt den Feta in ca. 1cm dicke Würfel und vermengen ihn dann mit dem Pesto.

Richten Sie das Gemüse auf einem Teller an, drapieren darauf den marinierten Fetakäse und streuen dann noch etwas vom gehackten Basilikum drüber.

gemischter-Salat-mit-mariniertem-Feta-IV_web

Fertig ist ein aromatischer und erfrischender Frühlingssalat.

Guten Appetit.

natürlich essen - ab heute gesund

300-500g frischer grüner Spargel
Kräuter-Pesto nach Bedarf
Olivenöl zum Anbraten
Salz, Pfeffer

Das Öl in einer ausreichend großen Pfanne auf etwas über mittlerer Stufe erhitzen.

Zwischenzeitlich den Spargel waschen, verputzen wenn notwendig und ca. 2cm am Ende abschneiden. Auf ein Küchentuch legen und trocken tupfen.

Dann den Spargel in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Wenden von allen Seiten schön anbraten. Hat er die gewünsche Farbe würzen Sie ihn mit Salz und Pfeffer und nehmen ihn dann heraus. Richten Sie den Spargel mit etwas vom Kräuter-Pesto auf einem Teller an und lassen es sich schmecken.

Guten Appetit.

Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin

Zutaten (4 Pers.)
5 Bio Eier
200g Schafsfeta vom wiesengefütterten Schaf
50g geriebener Schafsgouda (mittelalt)
1 Handvoll braune Champignons – in Scheiben geschnitten
½ rote Paprika – in feine Würfel geschnitten
½ gelbe Paprika – in feine Würfel geschnitten
1 Handvoll Kirschtomaten – geviertelt
1 EL Perino-Tomaten
1 Handvoll Kalamata Oliven in Öl – in Scheiben geschnitten
2 Stängel Basilikum – grob gehackt
1 EL Pesto
Salz, Pfeffer
Kokosfett (nativ/kaltgepresst)

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Eier und Käse in einer ausreichend großen Schüssel gut vermengen (Käse ggfls. mit der Gabel zerdrücken). Anschließend die restlichen Zutaten untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tartelettes-Förmchen mit etwas Kokosfett ausstreichen, damit die Frittatas nicht haften bleiben. Dann gießen Sie die Masse bis auf ein dreiviertel der Förmchenhöhe hinein – im Backprozess gewinnt Ihre Frittata ordentlich an Höhe.

Geben Sie die Förmchen auf einem Blech für ca. 20min in den Backofen, bis das Ei ausreichend gestockt, und die Oberfläche schön goldbraun gefärbt ist. Nehmen Sie die Frittatas heraus und lassen Sie sie einen Augenblick ruhen, bevor sie serviert werden.

Guten Appetit.

Frittata-Tartlette-II_web

Pesto-II_web

Zutaten (150-200ml)
1 Bd. Basilikum
1 Bd. Petersilie
3-4 Knoblauchzehen
1 Handvoll Pinienkerne
ca. 50g Pecorino
1 Chili
Salz, Pfeffer
reichlich Olivenöl

Basilikum und Petersilie waschen, verputzen wenn nötig, teilweise von den Stielen befreien und grob hacken. Chili ebenfalls grob hacken und zusammen mit den gehackten Kräutern in den Mörser geben.

Die Knoblauchzehen mit dem flachen Messer quetschen – so lässt sich das feine Häutchen leichter entfernen. Den Knoblauch zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mörser geben und je nach Bedarf mit dem Stössel zerkleinern. Mit Olivenöl aufgießen und gut vermengen. Je nach Geschmack Salz, Pfeffer, Knoblauch und oder Chili hinzugeben.

Fertig ist Ihr leckeres Pesto!

Pesto-III_web  Pesto-IV_web  Pesto-im-Glas-III_web

Damit Sie auch noch länger etwas von Ihrem leckeren Pesto haben, empfehlen wir Ihnen, es in ein verschließbares Glasgefäß umzufüllen, mit Olivenöl zu bedecken und kühl zu lagern. So können Sie sich jederzeit etwas von dieser Köstlichkeit auf Ihr Essen machen.

Lassen Sie es sich schmecken!

Pesto-im-Glas-IV_web