Kokos-Kefir Joghurt

Veröffentlicht: 21. Juli 2015 von Lars Brouwers in Allgemein, Desserts & Süssspeisen, Snacks & Smoothies
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Wir machen uns einen eigenen Joghurt, und wir haben uns entschlossen diesen mit Kokosmilch, Kefirkulturen und Tapiokastärke herzustellen.
Durch die Fermentation schmeckt unser Kokos-Joghurt nicht nur fein-säuerlich, vielmehr dient er auch der Unterstützung unserer Darmflora (wirkt probiotisch durch Lactobazillus und antimikrobiell durch Laurinsäure aus der Kokosmilch).

natürlich essen | Kokos-Kefir Joghurt | Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (ca. 500ml Joghurt)
400ml Kokosmilch
2 TL Tapiokastärke
ca. 3 Kefirkulturen

Verrühren Sie die Kokosmilch gut mit der Tapiokastärke (alternativ geht auch andere Stärke) in einem Bügelglas, bis Sie eine glatte Konsistenz haben. Geben Sie die Kefirkulturen hinzu, und stellen das verschlossene Bügelglas an einen lichtgeschützten Ort. Lassen Sie es dort, bei Raumtemperatur, über zwei Tage ruhen (Achtung: bei sommerlicher Hitze kann der Joghurt schnell umkippen!).

Tipp!

Die nicht verwendeten Kefirkulturen bewahren Sie bitte weiter in einem Schraubglas auf, und geben etwas Kokosmilch und Tapiokastärke hinzu, damit die Kulturen am Leben bleiben.

Teilt sich die Flüssigkeit in Joghurt und Wasser, schütteln Sie das Glas, um wieder eine Verbindung herzustellen.

Machen Sie nach zwei Tagen eine Geschmacksprobe: schmeckt der Joghurt leicht säuerlich, hat die Fermentierung begonnen. Falls nicht, weitere ein-zwei Tage ruhen lassen. Für die homogene Konsistenz erneut gut schütteln und durch ein Plastiksieb in ein weiteres Bügelglas oder Schraubglas gießen.

Lagern Sie den Kokos-Kefir Joghurt im Kühlschrank,  so bleibt er ca. zwei Wochen haltbar und kann nachfermentieren.

Da das Kokoswasser sich wieder absetzt, können Sie die Konsistenz ganz gut selbst steuern, indem Sie einen Teil des Kokosjoghurts abschöpfen und nach Bedarf mit dem abgesetzten Kokoswasser verdünnen oder eingedickt lassen.

Guten Appetit!

natürlich essen – ab heute gesund!
Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Kommentare
  1. Danny sagt:

    Ooohh, lecker! Hab schon oft mit dem Gedanken gespielt, Joghurt zu machen. Bzw. generell Dinge zu fermentieren. Aber bisher hab ich mich das leider noch nicht getraut, aus Angst dass da irgendwas schief geht :/

    Gefällt mir

    • Lars Brouwers sagt:

      Liebe Danny,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung und Deine Befürchtungen. Das ging uns ähnlich und ehrlich gesagt ging zunächst bei den heißen Temperaturen etwas schief…
      Allerdings bleiben wir gerne dran und dann mundet das erreichte Ergebnis umso besser…😊

      Beste Grüße und immer dranbleiben,
      Lars

      Gefällt mir

  2. Ruth Mattes sagt:

    Werde ich gleich ausprobieren!!!!!

    Liebe Grüße

    Ruth

    Gefällt 1 Person

    • Lars Brouwers sagt:

      Jo,
      das freut uns liebe Ruth…!
      Und lass es Dir mit Beeren oder gerösteten Nüssen oder Kakaonibs oder…gut schmecken.
      Herzliche Grüße
      Lars

      Gefällt mir

  3. slimway2013 sagt:

    Hallo – klingt gut. Kann man den Joghurt wohl auch in einem Joghurtbereiter herstellen?

    Gefällt mir

    • Lars Brouwers sagt:

      Hallo zurück,
      offen gesagt haben wir bisher keine Erfahrung mit einem Joghurtbereiter gemacht.
      Was möglicherweise problematisch sein könnte, wäre die Temperaturvorgabe dieser Art von Zubereitung. Unser Kokos-Kefir-Joghurt steht ja bei Raumtemperatur über zwei Tage und wenn diese zu warm ist läuft er Gefahr umzukippen.
      M.E. sind die Kefirkulturen dafür empfänglich, aber was nützt uns hier alles Theoretisieren – Ausprobieren geht doch meist über Studieren…😉
      Beste Grüße und viel Erfolg!
      Wir freuen uns sehr über eine weitere Rückmeldung zum Ergebnis.
      Lars

      Gefällt mir

wir freuen uns über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s