Rinder-Tatar klassisch

Veröffentlicht: 12. Mai 2015 von Lars Brouwers in Allgemein, Hauptgericht
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Die Tage werden wärmer und von daher bleibt für uns heute die Platte kalt – es gibt frisches Rinder-Tatar vom Metzger (oder selber frisches Rinderfilet durch den Wolf geben…) mit Ei, Gürkchen, Avocado, Zwiebel, Senf, Pfeffer und Salz.

natürlich essen|Rinder-Tatar|Lars Brouwers & Torsten Fleischer

Zutaten (1 Pers.)
150g frisches Rinder-Tatar (Bio)
1 Eigelb
1 kleine Zwiebel, feingehackt
1 Avocado
3-4 Gürkchen, eingelegt
etwas Senf
Chili
Pfeffer, Salz
Speisering, verstellbar

Zuerst trennen Sie das Eigelb vom Eiweiß und stellen es zur Seite. Dann hacken Sie eine Zwiebel sehr fein und mengen die Hälfte davon mit etwas Pfeffer und Salz unter das Tatar.
Anschließend formen Sie mit einem verstellbaren Speisering Ihren Tatar zu einem ca. 2cm dicken Taler. Nun fügen Sie die restliche gehackte Zwiebel mittig auf Ihren Tatar-Taler und setzen auf dieses Zwiebelnest das Eigelb, möglichst unfallfrei.

Tipp!

Bitte darauf achten, dass das Ei wirklich frisch ist – dann bleibt der Genuss auch völlig ohne Folgen.

Nun schneiden Sie sich Ihre Gürkchen zurecht und halbieren die Avocado, ziehen die Schale davon ab und schneiden sich nach Gusto etwa 0,5cm dicke Avocado Scheiben zurecht.
Abschließend bestreuen Sie diese mit Chili und fertig ist die kalte Platte.

Guten Appetit!

Wussten Sie schon?

Unsere kalte Platte ist durch verschieden Inhaltsstoffe in dem Rinder-Tatar (Taurin), im Eigelb (SAMe), in der Zwiebel (Inulin) und in der Avocado (Mannuheptalose) antientzündlich wirksam.
Darüber hinaus unterstützt die Zwiebel dank Kaempherol, Chili und Senf dank Capsaicin, die allgemeine Schmerzhemmung.

natürlich essen – ab heute gesund!
Lars Brouwers & Torsten Fleischer

 

Kommentare
  1. Kerstin sagt:

    Extrem cooles Bild, klasse gemacht!

    Gefällt mir

  2. Sehr lecker! Lieben Gruss, Jenni

    Gefällt mir

  3. Pawel sagt:

    Hallo Lars,

    das Rezept klingt klasse, ich probiere das auf jeden Fall demnächst aus.

    Meine Tante hat Rinder-Tatar früher sehr oft gemacht.

    Viele Grüße,

    Pawel

    Gefällt mir

wir freuen uns über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s