Brokkoli Cremesuppe mit Garnelen

Veröffentlicht: 24. Juni 2014 von torstenfleischer in Hauptgericht, Vorspeisen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Brokkolisuppe_web

Brokkoli einmal anders: In Verbindung mit Kokosmilch und Thai-Curry entwickelt unser europäischer Brokkoli, hier serviert als Cremesuppe, Thai-Cuisine Qualitäten.

Zutaten (2 Pers.)
Brokkoli, kleine Röschen
1 EL Thai-Curry
1 EL Kürbiskernöl (optional)
250ml Kokosmilch
100g Garnelen, abgetropft
1kl. Menge Knoblauch, evtl. Bärlauch
1 kl. Zwiebel
1cm breites Ingwerstück
100g Feta-Käse
Salz, Pfeffer

Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden, in einen Topf zum Kochen bringen und zwei – drei gekochte Röschen vor dem Pürieren zur Seite legen. Vor dem Pürieren etwa die Hälfte des Kochwassers abschütten.

Parallel eine Zwiebel und ein ca. 1cm breites Ingwerstück klein schneiden und mit kleingehacktem Knoblauch in einer Pfanne anbraten. Wenn Bärlauch genutzt wird, erst kurz nach dem Pürieren zur Suppe hinzufügen.

Den Feta-Käse mit der Kokosmilch und dem Curry am Ende des Kochvorgangs mit Pürieren.

Nachdem die Suppe püriert wurde und nochmal kurz weitergeköchelt hat, die Garnelen in die Suppe geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken , Röschen drapieren – nach Gusto noch Kürbiskernöl hinzugeben.

Guten Appetit.

Wussten Sie schon?

Brokkoli enthält 60 x mehr Karotin als Blumenkohl. Und der Bärlauch bzw. Knoblauch sorgt neben seiner anti- bakteriellen Wirkung auch durch den Wirkstoff Allicin für eine Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels.

wir freuen uns über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s